Vorstand

Über die Stiftung Neuromedizin

Prof. Dr. rer. nat. Thomas Budde

Herr Budde studierte und promovierte in Biologie an der Ruhr-Universität Bochum, bevor er nach einem Forschungsaufenthalt an der University of Iowa ein Helmholtz-Stipendium des BMBF erhielt. Anschließend arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Magdeburg und Münster (seit 2005), wo er 2007 zum außerplanmäßigen Professor ernannt wurde. In seiner wissenschaftlichen Laufbahn beschäftigt sich Herr Budde mit der Kombination elektrophysiologischer, bildgebender und molekularbiologischer Techniken in Hirnschnitten und auf Einzelzellebene, um die Rolle von Ionenkanälen im thalamokortikalen Netzwerk zu erforschen. Hierbei steht stets ein klinischer Bezug zur Schlaf-Wach-Regulation, Epilepsien und neuroimmunologischen Interaktionen im Fokus des Interesses.